Berlin an einem Tag

Sie haben einen Geschäftstermin in Berlin? Dann bleiben Sie doch eine Nacht länger und entdecken Berlin an nur einem Tag. Doch wer viel sehen möchte, möchte sich vor seiner Reise nach Berlin schon etwas genauer informieren, welche Route er in der großen Stadt am besten einschlägt.

Wer möglichst viele Sehenswürdigkeiten in Berlin sehen möchte, sollte seinen Berlin Trip am besten im Zentrum am Alexanderplatz anfangen. Wer mit dem Auto anreist, wäre gut beraten, es schon an der Jannowitzbrücke stehen zu lassen. Wer mit dem Zug oder dem Fernbus anreist, kann von der Endhaltstelle mit der S-Bahn bis zum Alexanderplatz fahren. Zu empfehlen wäre hier gleich einmal eine Besichtigung des Berliner Fernsehturms und der Weltzeituhr direkt am Alexanderplatz. Von da aus kann man, am Roten Rathaus vorbei, zum Nicolai Viertel laufen. Direkt am Ufer der Spree kann man hier in der Sonne sitzen und ein nicht einmal so teures gutes Mittagessen, am bestem beim Italiener einnehmen.

Von hier aus schlendert man zu zweit oder in der Gruppe am besten über die gerade renovierte Rathausbrücke über die Spree, die das Nikolaiviertel mit dem Schlossplatz verbindet. Auf der linken Seiten liegt die Musikhochschule "Hanns Eisler". Gegenüber ist zur Zeit ein Bauzaun. Da, wo einst das Schloss und von 1978 bis 2000 der Palast der Republik stand, wird jetzt wieder gebaut. Es entsteht das Humboldtforum genau an demm Platz, auf dem das alte Schloss einst gestanden hat. Dahinter sieht man die obere Silhouette des Berliner Doms. Dorthin kann man gelangen, wenn man weiter geht, an der Europa Schule für Management und Technik (ESMT) in dem luxuriösen Gebäude, in dem Erich Honecker bis zum Herbst 1989 sein Domizil hatte.Hier kann man die Straße überqueren, und schlendert weiter hinüber auf die Karl-Liebknecht Straße zum Dom, zum Museum für Deutsche Geschichte, zum Pergamon Museum oder zur Humboldt Universität.
Auch das Pergamon Museums gehört zu den Top Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt. Einen Bummel durch den Komplex der Humboldt Universität sollte man sich anschließend nicht entgehen lassen.

Der Gendarmenmarkt ist wohl eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Berlin. Den Blick auf den französischen Dom und das schöne Gebäude der Staatsoper sollte man am besten von einer der Bänke ringsum genießen. Von hier aus empfiehlt sich ein Bummel auf der Friedrichstraße, verbunden mit dem Besuch eines der vielen schönen Cafés oder Lokale. Von hier aus könnte man dann gemütlich hinüber zum Brandenburger Tor und dem Reichstagsgebäude wandern.

Am Abend sind der Ku Damm oder der Potsdamer Platz besonderes zu empfehlen. Der moderne Gebäudekomplex am Potsdamer Platz mit dem Sony Center wird wahrscheinlich besonders Besucher interessieren, die an moderner Architektur interessiert sind und sich vielleicht einen Film ansehen möchten. Wer nicht so weit gehen möchte, kann auch schon an der Friedrichstraße Tickets für die Komische Oper bekommen oder ins Kabarett Distel neben dem Bahnhof Friedrichstraße gehen. Der Ku Damm ist besonders schön am Abend um zu Bummeln und sich die vielseitig gestalteten bunten Schaufenster anzusehen.

© Foto: fotolia TTstudio

Tags: Berlin, Reise
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Unsere Auswahl für Sie
Reisetasche WEEKEND
PICARD
Reisetasche WEEKEND
228,00 € * 259,00 € *
Reisetasche TORRINO
PICARD
Reisetasche TORRINO
238,00 € * 299,00 € *